• Immer in guten Händen
    Wir wollen, dass Sie sich in jeder Lebenslage wohl fühlen.

Mit viel Engagement für gute Pflege

Engagiert für Ihre Bewohnerinnen und Bewohner: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Anneliese-Mey-Hauses setzen sich für alle ein. Das große Ziel ist der Erhalt der Selbständigkeit und die Stärkung der Beziehungen der Bewohner untereinander. Unsere engagierten Pflegerinnen und Pfleger orientieren sich dabei an einem modernen, ganzheitlichen Pflegekonzept.

Selbstverständlich unterstützen wir Sie beim Friseurbesuch, bei der Physiotherapie oder der Fußpflege oder dem Gang zum Arzt. Selbstverständlich kommen die verschiedenen Dienstleister auch zu Ihnen in das Seniorenheim Die Bewohnerinnen und Bewohner werden von ihrem vertrauten Hausarzt versorgt - auch im Seniorenheim. Sollte das nicht gewünscht oder möglich sein, unterstützen wir Sie bei der Arztsuche.

Genau die Pflege, die Sie brauchen

Gute Pflege ist auf die individuellen Bedürfnisse der Bewohnerinnen und Bewohner zugeschnitten. Dazu gehören:

  • Grund- und Behandlungspflege
  • aktivierende Pflege
  • Betreuung durch erfahrene Fachkräfte
  • Pflege für Demenzkranke
  • Mobilisation und Bewegungstherapie
  • Kontrolle der medizinischen Versorgung
  • Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt
  • hohe Sicherheitsstandards

Kurzzeitpflege

Im Anneliese-Mey-Haus haben wir auch einige Plätze für die Tagespflege und die Kurzzeitpflege.

Die Kurzzeitpflege ist ein Angebot für Menschen, die vorübergehend vollstationäre Pflege brauchen. Weitere Informationen dazu haben wir hier für sie zusammengestellt

Die Pflegeangebote im Überblick

Das Anneliese-Mey-Haus bietet Leistungen für alle Pflegegrade und hat besondere Angebote für Menschen mit Demenz. Je nach Bedarf bieten wir:

  • Vollstationäre Pflege (Dauerpflege)
  • Kurzzeitpflege

Dazu gehören grundsätzlich Aktivierungsangebote und ein offener Mittagstisch.

Zeit für stationäre Pflege –
so reservieren Sie einen Platz

Meistens muss es schnell gehen, wenn man einen Platz in einem Pflegeheim braucht. Vieles ist zu regeln, deshalb stehen wir Ihnen mit Rat, Hilfe und Unterstütuzung gerne zur Seite.

Zunächst sollten Sie sich mit Ihrem Hausarzt und, wenn Sie schon ambulant betreut wurden, mit Ihrem Pflegedienst besprechen. Der Antrag auf einen Pflegegrad muss gestellt werden – und Sie brauchen einen freien Platz.

Nehmen Sie dazu einfach Kontakt zu uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter, informieren Sie über freie Plätze oder nehmen Sie auf unsere Reservierungsliste auf. In ganz dringenden Fällen versuchen wir natürlich, Ihnen unkompliziert und unbürokratisch zu helfen.